English
 
Help Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT
  Perzeptuell motivierte illustrative Darstellungsstile für komplexe Modelle

Salah, Z., Cunningham, D., & Bartz, D. (2009). Perzeptuell motivierte illustrative Darstellungsstile für komplexe Modelle. In H. Wandke, S. Kain, & D. Struve (Eds.), Grenzenlos frei?!: Workshop-Proceedings der Tagung Mensch & Computer 2009 (pp. 311-316). Berlin, Germany: Logos.

Item is

Files

show Files

Creators

show
hide
 Creators:
Salah, Z, Author
Cunningham, DW1, 2, Author           
Bartz, D, Author
Affiliations:
1Department Human Perception, Cognition and Action, Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society, ou_1497797              
2Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society, Spemannstrasse 38, 72076 Tübingen, DE, ou_1497794              

Content

show
hide
Free keywords: -
 Abstract: Illustrationen werden erfolgreich in den Ingenieurwissenschaften, den Naturwissenschaften und der Medizin zur abstrahierten Darstellung von Objekten und Situationen verwendet. Typischerweise sind diese Illustrationen Zeichnungen, bei denen der Illustrator künstlerische Techniken zur Betonung relevanter Aspekte der Objekte einsetzt. Im Gegensatz dazu erzeugen Visualisierungen eine direkte, nicht abstrahierte visuelle Darstellung von Simulationen, gescannten Objekten oder modellierten Daten. Durch die inhärente Komplexität dieser Datensätze stellt sich die Interpretation dieser Daten jedoch oft als schwierig dar. Die illustrative Visualisierung hingegen versucht beide Ansätze zur einer abstrahierten Darstellung eines Datensatzes zu verbinden, in der die wesentlichen Charakteristika betont werden. Dieser Ansatz bekommt eine besondere Bedeutung bei sehr komplexen Modellen, die u.U. aus vielen einzelnen Objekten bestehen, wie z.B. einzelne Bauteile einer Maschine, oder segmentierten Organen aus einem CT- oder MRT-Datensatz eines Menschen. Während im Allgemeinen die illustrative Visualisierung einer bessere Betonung ausgewählter und relevanter Informationen als die traditionelle Visualisierung erreicht, so stellen viele nah beieinander gelegene Objekte eine Herausforderung dar, da sie klar von einander getrennt werden müssen.

Details

show
hide
Language(s):
 Dates: 2009-09
 Publication Status: Published in print
 Pages: -
 Publishing info: -
 Table of Contents: -
 Rev. Type: -
 Identifiers: BibTex Citekey: 5944
 Degree: -

Event

show
hide
Title: Workshop der Tagung Mensch und Computer 2009 (MuC)
Place of Event: Berlin, Germany
Start-/End Date: 2009-09-06 - 2009-09-09

Legal Case

show

Project information

show

Source 1

show
hide
Title: Grenzenlos frei?! : Workshop-Proceedings der Tagung Mensch & Computer 2009
Source Genre: Proceedings
 Creator(s):
Wandke, H, Editor
Kain, S, Editor
Struve, D, Editor
Affiliations:
-
Publ. Info: Berlin, Germany : Logos
Pages: - Volume / Issue: - Sequence Number: - Start / End Page: 311 - 316 Identifier: ISBN: 978-3-8325-2181-3