English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT
  Tierexperimentelle Untersuchungen über die Funktionsweise der Blut-Hirnschranke

Becker, H., & Quadbeck, G. (1952). Tierexperimentelle Untersuchungen über die Funktionsweise der Blut-Hirnschranke. Zeitschrift für Naturforschung, B, 7(9-10), 493-497. doi:10.1515/znb-1952-9-1001.

Item is

Basic

show hide
Item Permalink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002B-A125-8 Version Permalink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002B-A126-6
Genre: Journal Article

Files

show Files
hide Files
:
ZsNaturforschB_7_1952_493.pdf (Any fulltext), 5MB
 
File Permalink:
-
Name:
ZsNaturforschB_7_1952_493.pdf
Description:
-
Visibility:
Restricted (Max Planck Institute for Medical Research, MHMF; )
MIME-Type / Checksum:
application/pdf
Technical Metadata:
Copyright Date:
-
Copyright Info:
-
License:
-

Creators

show
hide
 Creators:
Becker, H., Author
Quadbeck, G.1, Author              
Affiliations:
1Max Planck Institute for Medical Research, Max Planck Society, ou_1125545              

Content

show
hide
Free keywords: -
 Abstract: Die intakte Blut-Hirnschranke (BHS) ist für die Ionen saurer und basischer Farbstoffe undurchlässig. Basische Farbstoffe können durch die Schranke wandern, wenn sie a) unter physiologischen pH-Bedingungen wenigstens teilweise in lipoidlösliche (Modell: Ausschüttelungsversuch mit Benzol) Anhydrobasen bzw. Pseudobasen übergehen, die keine Ionenstruktur mehr besitzen, und aus denen jenseits der Schranke die Kationen des Farbstoffes zurückgebildet werden, oder b), wenn sie durch reduzierende Fermentsysteme zu lipoidlöslichen Leukobasen hydriert werden, die als solche die Schranke durchwandern (z. B. Methylenblau) und im Gehirn wieder dehydriert werden. Lipoidunlösliche Leukoverbindungen (z. B. Leuko-Lactoflavin) permeieren nicht. Die durch stark saure Gruppen (-SO3-) bedingte Ladung und Wasserlöslichkeit ist physiologisch unüberwindlich. Die Permeabilität der BHS läßt sich durch pH-Änderungen beeinflussen, wobei eine pH-Erniedrigung auf der Himseite oder eine pH-Erhöhung auf der Blutseite die Schrankenpermeabilität steigert, während pH-Änderungen im umgekehrten Sinne eher eine abdichtende Wirkung auszuüben scheinen.

Details

show
hide
Language(s): deu - German
 Dates: 1952-09-082014-06-021952-10-01
 Publication Status: Published in print
 Pages: 5
 Publishing info: -
 Table of Contents: -
 Rev. Method: Peer
 Degree: -

Event

show

Legal Case

show

Project information

show

Source 1

show
hide
Title: Zeitschrift für Naturforschung, B
  Abbreviation : Z. Naturforsch., B: J. Chem. Sci.
Source Genre: Journal
 Creator(s):
Affiliations:
Publ. Info: Berlin : Walter de Gruyter GmbH
Pages: - Volume / Issue: 7 (9-10) Sequence Number: - Start / End Page: 493 - 497 Identifier: ISSN: 0932-0776
CoNE: https://pure.mpg.de/cone/journals/resource/954927655916