English
 
Help Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT
  Umweltstrafrecht in der Volksrepublik China

Richter, T. (2002). Umweltstrafrecht in der Volksrepublik China. Freiburg i. Br.: edition iuscrim.

Item is

Files

show Files
hide Files
:
S_91_Inhaltsverzeichnis.pdf (Supplementary material), 259KB
Name:
S_91_Inhaltsverzeichnis.pdf
Description:
Inhaltsverzeichnis
OA-Status:
Visibility:
Public
MIME-Type / Checksum:
application/pdf / [MD5]
Technical Metadata:
Copyright Date:
-
Copyright Info:
-
License:
-

Locators

show

Creators

show
hide
 Creators:
Richter, Thomas1, 2, Author           
Affiliations:
1Criminal Law, Max Planck Institute for Foreign and International Criminal Law, Max Planck Society, ou_2489694              
2Section China, Max Planck Institute for Foreign and International Criminal Law, Max Planck Society, ou_2489693              

Content

show
hide
Free keywords: -
 Abstract: Die Reform- und Öffnungspolitik ab Ende der 1970er Jahre hat der Volksrepublik China zu einem eindrucksvollen Wachstum der Volkswirtschaft in den zurückliegenden Dekaden verholfen. Allerdings hat dieses Wachstum den Druck auf die natürlichen Ressourcen mit vergleichbarer Dynamik erhöht und besonders in den Ballungsräumen zu einer drastischen Degradierung von Luft, Wasser und Boden geführt. Nach einer Einführung in die Umweltproblematik und in das in den letzten Jahrzehnten errichtete Netz von umweltrechtlichen Vorschriften in der Volksrepublik untersucht die Studie sowohl die für den Schutz der Umwelt relevanten Tatbestände des 1997 revidierten Strafrechts wie auch die zugrunde liegende Struktur am Beispiel des Umweltstrafrechts. Ergänzend enthält ein empirischer Teil erste Ergebnisse der Umsetzung des neuen Rechts, wobei vor allem auf Beispiele aus der Rechtsprechung zurückgegriffen wurde. Das aktuelle chinesische Umweltstrafrecht legt den Schwerpunkt auf den Schutz bestimmter natürlicher Ressourcen vor übermäßiger Ausbeutung, während die schuldhafte Umweltdegradierung nur eine Nebenrolle spielt. Die Neuordnung des Strafgesetzes führte das Umweltstrafrecht aus seinem früheren Schattendasein heraus. Gleichwohl enthält es immer noch verschiedene strukturelle Schwächen, die einem konsistenten Schutz der Umwelt entgegenzustehen scheinen.

Details

show
hide
Language(s): deu - German
 Dates: 2002
 Publication Status: Issued
 Pages: 296
 Publishing info: Freiburg i. Br. : edition iuscrim
 Table of Contents: -
 Rev. Type: -
 Identifiers: eDoc: 17194
ISBN: 978-3-86113-910-2
 Degree: -

Event

show

Legal Case

show

Project information

show

Source 1

show
hide
Title: Beiträge und Materialien aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht
Source Genre: Series
 Creator(s):
Eser, Albin1, Editor           
Affiliations:
1 Criminal Law, Max Planck Institute for Foreign and International Criminal Law, Max Planck Society, ou_2489694            
Publ. Info: -
Pages: - Volume / Issue: S 91 Sequence Number: - Start / End Page: - Identifier: -