English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT
  Natürliche und künstliche Intelligenz

Palm, G. (1985). Natürliche und künstliche Intelligenz. Jahrbuch / Wissenschaftskolleg, 1983/84, 285-298.

Item is

Basic

show hide
Item Permalink: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0006-5758-6 Version Permalink: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0006-5759-5
Genre: Journal Article

Files

show Files

Creators

show
hide
 Creators:
Palm, G1, 2, Author              
Affiliations:
1Former Department Structure and Function of Natural Nerve-Net , Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society, ou_1497803              
2Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society, Spemannstrasse 38, 72076 Tübingen, DE, ou_1497794              

Content

show
hide
Free keywords: -
 Abstract: Künstliche Intelligenz (KI) ist heute ein eingeführter Begriff, eine Art Terminus technicus zur Beschreibung eines Forschungszweiges. Er ist eine direkte Übersetzung des englischen „Artificial Intelligence“. Künstliche neuronale Netze sind ein vereinfachtes Modell der natürlichen neuronalen Netze, also der kleinen grauen Zellen in unserem Gehirn, die intelligentes Verhalten möglich machen. Was ist das Forschungsziel der künstlichen Intelligenz? Auf der einen Seite, die existierenden Maschinen intelligenter, also schlauer, aber auch umgänglicher zu machen. Auf der anderen Seite, die natürliche menschliche Intelligenz besser zu verstehen. In beiden Fällen wird man sich auch intensiv mit der Informationsverarbeitung in künstlichen neuronalen Netzen beschäftigen müssen. Für mich steht das zweite Motiv im Vordergrund: Ich möchte verstehen, wie das menschliche Gehirn funktioniert. Wie kann die Entwicklung von intelligenten Maschinen und Programmen zum Verständnis des menschlichen Gehirns beitragen? Darauf möchte ich im Folgenden eingehen, und zwar in drei Durchgängen, die sich auf verschiedene Problemkreise von fortschreitender Detailliertheit beziehen. 1. Das philosophische Leib-Seele-Problem. 2. Das Problem der verschiedenen Beschreibungsebenen, die in Einklang zu bringen sind. 3. Die Problematik des Vergleichs von Computer und Gehirn auf den verschiedenen Ebenen.

Details

show
hide
Language(s):
 Dates: 1985
 Publication Status: Published in print
 Pages: -
 Publishing info: -
 Table of Contents: -
 Rev. Method: -
 Identifiers: -
 Degree: -

Event

show

Legal Case

show

Project information

show

Source 1

show
hide
Title: Jahrbuch / Wissenschaftskolleg
Source Genre: Journal
 Creator(s):
Wapnewski, P, Editor
Affiliations:
-
Publ. Info: Berlin, Germany : Siedler
Pages: - Volume / Issue: 1983/84 Sequence Number: - Start / End Page: 285 - 298 Identifier: ISSN: 0724-326X