English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT
 
 
DownloadE-Mail
  Speech is fast and hot: Akustische Variation in der Erkennung gesprochener Wörter und im Worterwerb [Invited talk]

Reinisch, E. (2011). Speech is fast and hot: Akustische Variation in der Erkennung gesprochener Wörter und im Worterwerb [Invited talk]. Talk presented at Courant Lecture Series. Georg-August Universität Göttingen. 2011-01-19 - 2011-01-19.

Item is

Basic

show hide
Item Permalink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0010-97E6-3 Version Permalink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0010-97E9-E
Genre: Talk

Files

show Files

Locators

show

Creators

show
hide
 Creators:
Reinisch, Eva1, Author              
Affiliations:
1Adaptive Listening, MPI for Psycholinguistics, Max Planck Society, ou_55207              

Content

show
hide
Free keywords: spoken word recognition, word learning, eye-tracking, speaking rate, tone of voice
 Abstract: Um gesprochene Sprache zu verstehen müssen Hörer zum Teil sehr unterschiedliche Signale als die gleichen Wörter erkennen. Unterschiede entstehen wenn Wörter von verschiedenen Sprechern oder auf verschiedene Arten ausgesprochen werden. Sprecher variieren zum Beispiel ihre Sprechgeschwindigkeit, und sprechen anders abhängig davon, ob sie glücklich oder traurig sind. Hörer können diese Variation aber als Kontext gebrauchen um das Sprachsignal effizient zu interpretieren. In meinem Vortrag werde ich die Rolle von zwei Arten von Kontextinformation in der Worterkennung und im Worterwerb diskutieren: Sprechgeschwindigkeit und emotional gefärbte Sprechweise. Dabei steht der Gebrauch der Eyetracking Methode zentral um den Zeitverlauf des Worterkennungsprozesses bei der Verabeitung akustischer Variation zu ermitteln. Ich werde erst zeigen, dass Sprechgeschwindigkeit direkt während des Worterkennungsprozesses berücksichtigt wird. Akustische Variation auf Grund des emotionellen Zustands des Sprechers hingegen beeinflusst erst eine spätere Phase des Worterkennungsprozesses. Der Gebrauch von emotionalen Simmmodulationen (englisch "tone of voice") zur Hervorhebung von semantischen Eigenschaften von Objekten kann jedoch den Worterwerb fördern. Akustische Variation ist also nicht nur eine Herausforderung sondern auch eine Hilfe für den Hörer.

Details

show
hide
Language(s):
 Dates: 2011
 Publication Status: Not specified
 Pages: -
 Publishing info: -
 Table of Contents: -
 Rev. Method: -
 Identifiers: -
 Degree: -

Event

show
hide
Title: Courant Lecture Series
Place of Event: Georg-August Universität Göttingen
Start-/End Date: 2011-01-19 - 2011-01-19
Invited: Yes

Legal Case

show

Project information

show

Source

show