English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT
  Die Anwendung von Spektral- und Waveletanalyse zur Untersuchung der Dynamik von BOLD-Zeitreihen verschiedener Hirnareale

Müller, K. (2006). Die Anwendung von Spektral- und Waveletanalyse zur Untersuchung der Dynamik von BOLD-Zeitreihen verschiedener Hirnareale. Habilitation Thesis, Max Planck Insitute for Human Cognitive and Brain Sciences, Leipzig.

Item is

Basic

show hide
Item Permalink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0010-A9E4-1 Version Permalink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002B-FFCA-F
Genre: Thesis
Alternative Title : Using spectral and wavelet analysis to investigate the BOLD dynamics of different brain regions

Files

show Files
hide Files
:
muellerk.pdf (Any fulltext), 7MB
Name:
muellerk.pdf
Description:
-
Visibility:
Public
MIME-Type / Checksum:
application/pdf / [MD5]
Technical Metadata:
Copyright Date:
-
Copyright Info:
-

Locators

show

Creators

show
hide
 Creators:
Müller, Karsten1, Author              
Affiliations:
1Department Cognitive Neurology, MPI for Human Cognitive and Brain Sciences, Max Planck Society, ou_634563              

Content

show
hide
Free keywords: -
 Abstract: In der vorliegenden Habilitationsschrift wird eine neue Methode zur Untersuchung funktioneller Konnektivitäten im menschlichen Gehirn präsentiert. Hierbei werden Zeitreihen des Blood-Oxygenation-Level-Dependent-Signals (BOLD) untersucht. Im Gegensatz zu Korrelationsmethoden bietet der in dieser Arbeit dargestellte Ansatz die Möglichkeit, bei der Erforschung funktioneller Konnektivitäten die zeitliche Variabilität des BOLD-Signals verschiedener Hirnregionen zu berücksichtigen. Mittels Spektral- und Waveletanalyse werden bivariate Ähnlichkeitsmaße konstruiert, welche die Beziehungen zwischen Zeitreihen des BOLD-Signals verschiedener Hirnareale charakterisieren. Diese Maße können insbesondere verwendet werden, um spezielle Konnektivitäts-Karten auf der Basis des BOLD-Signals zu erstellen. Überdies gestatten Spektral- und Waveletanalyse auch die Konstruktion von bivariaten Maßen zur Beschreibung der zeitlichen Dynamik des BOLD-Signals. Derartige Latenzmaße werden anhand von Beispielen illustriert, wobei Vor- und Nachteile der Anwendung solcher Maße auf BOLD-Zeitreihen diskutiert werden. Der beschriebene Ansatz bietet neue Möglichkeiten, grundlegende Eigenschaften des BOLD-Signals zu erforschen. Hierzu wird eine Eigenschaft des BOLD-Signals präsentiert, die durch die Anwendung spezieller Spektralmaße entdeckt wurde – eine enge Kopplung zwischen BOLD-Signalstärke und BOLD-Latenz. Diese Kopplung kann sowohl mit Spektralmaßen als auch mit herkömmlichen Mittelungsmethoden nachgewiesen werden. Um zu zeigen, dass es sich wirklich um eine Eigenschaft des BOLD-Signals handelt, werden verschiedene Parameter bei der Akquisition der BOLD-Daten variiert.

Details

show
hide
Language(s): deu - German
 Dates: 2006
 Publication Status: Published in print
 Pages: 113
 Publishing info: Leipzig : Max Planck Insitute for Human Cognitive and Brain Sciences
 Table of Contents: -
 Rev. Method: -
 Identifiers: eDoc: 286142
ISBN: 3-936816-41-7
Other: P7480
 Degree: Habilitation

Event

show

Legal Case

show

Project information

show

Source 1

show
hide
Title: MPI Series in Human Cognitive and Brain Sciences
Source Genre: Series
 Creator(s):
Affiliations:
Publ. Info: -
Pages: - Volume / Issue: 67 Sequence Number: - Start / End Page: - Identifier: -