Deutsch
 
Benutzerhandbuch Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Bericht

The Organization of Business Interests: A Research Design to Study the Associative Action of Business in the Advanced Industrial Societies of Western Europe

MPG-Autoren
/persons/resource/persons41304

Streeck,  Wolfgang
Regimewettbewerb und Integration in den industriellen Beziehungen, MPI for the Study of Societies, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Es sind keine Externen Ressourcen verfügbar
Volltexte (frei zugänglich)

mpifg_dp81_81_13.pdf
(beliebiger Volltext), 11MB

Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Schmitter, P. C., & Streeck, W.(1981). The Organization of Business Interests: A Research Design to Study the Associative Action of Business in the Advanced Industrial Societies of Western Europe. Berlin: Wissenschafts-Zentrum Berlin.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0012-5BAB-5
Zusammenfassung
The paper presents a theoretical and technical outline for a cross-national comparative study of business associations. It starts with a discussion of the reasons for studying the organizational properties of business associations in the context of a political-economic theory of neo-corporatism. The paper identifies two clusters of independent variables that are assumed to affect the organizational structure of business interest intermediaries: properties of the represented group ("Logic of Membership") and properties of the State and other political institutions such as trade unions ("Logic of Influence"). It goes on to develop a model of the organizational properties of business associations as they respond to these two logics and to other functional exigencies ("Logic of Goal Formation" and "Logic of Effective Implementation"). In a further step, the paper suggests four organizational dimensions ("Domains", "Structures", "Resources", "Outputs") in which the "organizational development" of business associations from lower to higher levels of "organized complexity" and "strategic autonomy" can be studied. The paper is concluded by an empirical research design and a description of the organization of the project. A list of the variables included, the definition of the economic sectors selected for study, and a set of operational indicators to be applied by all participating national research teams are contained in an Appendix.
Das Papier enthält einen theoretischen und methodischen Entwurf für eine international vergleichende Studie von Wirtschaftsverbänden. Es beginnt mit einer Diskussion der Gründe für eine Untersuchung der organisatorischen Eigenschaften von Wirtschaftsverbänden im Zusammenhang der politisch-ökonomischen Theorie des Neo-Korporatismus. Das Papier benennt zwei Gruppen von unabhängigen Variablen, die die Organisationsstruktur von intermediären Wirtschaftsverbänden beeinflussen. Eigenschaften der vertretenen Gruppen ("Mitglieder-Logik") und Eigenschaften des Staates und anderer politischer Institutionen wie Gewerkschaften (Einfluß-Logik). Im Anschluß daran wird ein Modell der organisatorischen Eigenschaften von Wirtschaftsverbänden als Ausdruck der Einwirkung der beiden genannten "Logiken" sowie anderer funktionaler Zwänge ("Logik der Zielformierung", "Logik der effektiven Zielverwirklichung") entwickelt. Danach werden vier organisatorische Dimensionen vorgeschlagen ("Domänen", "Strukturen", "Ressourcen", "Tätigkeiten"), in denen die "organisatorische Entwicklung" von Wirtschaftsverbänden von niedrigeren zu höheren Niveaus "organisierter Komplexität" und "strategischer Autonomie" untersucht werden kann. Das Papier endet mit einem empirischen Forschungsplan und einer Beschreibung der Projektorganisation. Eine Liste der einbezogenen Variablen, die Abgrenzung der für die empirische Untersuchung ausgewählten Wirtschaftssektoren und ein Satz operationeller Indikatoren, der von allen teilnehmenden Forschungsgruppen gleichermaßen verwendet wird, sind in einem Appendix enthalten.