English
 
Help Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Workbench zur Modellbildung, Simulation und Analyse zellulärer Systeme

MPS-Authors
/persons/resource/persons86195

Kremling,  A.
Systems Biology, Max Planck Institute for Dynamics of Complex Technical Systems, Max Planck Society;

/persons/resource/persons127401

Ginkel,  Martin
Systems Biology, Max Planck Institute for Dynamics of Complex Technical Systems, Max Planck Society;

/persons/resource/persons86189

Klamt,  S.
Systems Biology, Max Planck Institute for Dynamics of Complex Technical Systems, Max Planck Society;

/persons/resource/persons86172

Gilles,  E. D.
Systems Biology, Max Planck Institute for Dynamics of Complex Technical Systems, Max Planck Society;

External Resource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Kremling, A., Ginkel, M., Klamt, S., & Gilles, E. D. (2004). Workbench zur Modellbildung, Simulation und Analyse zellulärer Systeme. it - Information Technology, 46, 12-19. doi:10.1524/itit.46.1.12.26503.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0013-9E91-E
Abstract
Die aktuelle Forschung in der molekularen Genetik und die Erfolge bei der Analyse von Genexpression und Proteinfunktion führen zu einer bisher unerreichten Fülle von Informationen über biologische Phänomene. Werkzeuge, die eine quantitative Beschreibung und Analyse ermöglichen haben dabei eine entscheidende Bedeutung. Der Beitrag stellt Werkzeuge zur Modellerstellung, -simulation und -analyse vor, die bereits für eine Anzahl von biologischen Modellsystemen (Bakterien, Hefen) angewendet wurden. Das Werkzeug ProMoT dient zur automatischen Erstellung der Modellgleichungen, die anschliessend vom Gleichungsloeser Diva numerisch untersucht werden koennen. Eine Analyse der Modellstruktur sowie die Berechnung von stationären Flüssen ist mit dem FluxAnalyzer möglich. Copyright © 2009 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH [accessed 2013 June 13th]