English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Thesis

Untersuchungen zur Interaktion von humanem Ras und Rap mit regulatorischen Proteinen

MPS-Authors

Krämer,  Astrid Ursula
Sonstige Wissenschaftliche Organisationseinheiten, Max Planck Institute of Molecular Physiology, Max Planck Society;

External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Krämer, A. U. (2002). Untersuchungen zur Interaktion von humanem Ras und Rap mit regulatorischen Proteinen. PhD Thesis, Ruhr-Universität Bochum, Bochum.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0014-0F0F-4
Abstract
Die vorliegende Dissertation zeigt die Verwendung von kovalent und ortsspezifisch gekoppelten Fluoreszenzsonden an Ras und Rap zur Analyse der Interaktion mit Bindungspartnern. Die fluoreszenten Protein-Varianten wurden auf Signalgebung für die Bindung an Interaktionspartner getestet und die Bindung detailliert charakterisiert. Epac1 ist ein durch cAMP regulierter Guaninnukleotid-Austauschfaktor für die kleine Ras-ähnliche GTPase Rap1. Die Bindung von cAMP und fluoreszenten cAMP-Analoga an die cAMP-Bindungsdomäne wurde mittels Fluoreszenzspektroskopie untersucht. Die Untersuchung der Aktivierung von Epac zeigt, daß Bindung zyklischer Nukleotide und Aktivierung der GEF-Aktivität voneinander entkoppelt werden können. Dies ist die Grundlage zur gezielten Entwicklung spezifischer Inhibitoren (und auch Aktivatoren) von Epac.