Deutsch
 
Benutzerhandbuch Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Zeitschriftenartikel

Trends in der Bindungsstärke von Oberflächenspezies auf Nanopartikeln: Wie verändert sich die Adsorptionsenergie mit der Partikelgröße?

MPG-Autoren
/persons/resource/persons21952

Peter,  Matthias
Chemical Physics, Fritz Haber Institute, Max Planck Society;

/persons/resource/persons21516

Flores Camacho,  Jose Manuel
Chemical Physics, Fritz Haber Institute, Max Planck Society;
Instituto de Investigación en Comunicación Óptica-UASLP;

/persons/resource/persons32621

Adamovski,  Sergey
Chemical Physics, Fritz Haber Institute, Max Planck Society;

/persons/resource/persons32692

Dostert,  Karl-Heinz
Chemical Physics, Fritz Haber Institute, Max Planck Society;

/persons/resource/persons36554

O'Brien,  Casey
Chemical Physics, Fritz Haber Institute, Max Planck Society;

/persons/resource/persons22062

Schauermann,  Swetlana
Chemical Physics, Fritz Haber Institute, Max Planck Society;

/persons/resource/persons21524

Freund,  Hans-Joachim
Chemical Physics, Fritz Haber Institute, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Es sind keine Externen Ressourcen verfügbar
Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Peter, M., Flores Camacho, J. M., Adamovski, S., Ono, L. K., Dostert, K.-H., O'Brien, C., et al. (2013). Trends in der Bindungsstärke von Oberflächenspezies auf Nanopartikeln: Wie verändert sich die Adsorptionsenergie mit der Partikelgröße? Angewandte Chemie: eine Zeitschrift der Gesellschaft Deutscher Chemiker, 125(19), 5282-5287. doi:10.1002/anie.201209476.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0014-61E5-8
Zusammenfassung
Mit Ecken und Kanten: Die Bindungsenergie von Sauerstoff auf Pd-Partikeln wurde mit einer direkten kalorimetrischen Methode als Funktion der Partikelgröße gemessen. Die reduzierte räumliche Ausdehnung der Partikel resultierte in zwei entgegengesetzten Trends: 1) Anstieg der Pd-O-Bindungsenergie aufgrund der Änderung der lokalen Konfiguration des Adsorptionsplatzes und 2) Schwächung der Pd-O-Bindung aufgrund der kleiner werdenden Partikel.