Deutsch
 
Benutzerhandbuch Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Meeting Abstract

Rhythmus in Verkleidung: Warum melodische Intonation wohl nicht der Schlüssel zu nicht flüssiger Aphasie ist

MPG-Autoren
/persons/resource/persons20011

Stahl,  Benjamin
Department Neurophysics, MPI for Human Cognitive and Brain Sciences, Max Planck Society;

/persons/resource/persons19791

Kotz,  Sonja A.
Minerva Research Group Neurocognition of Rhythm in Communication, MPI for Human Cognitive and Brain Sciences, Max Planck Society;

/persons/resource/persons19708

Henseler,  Ilona
Department Neurology, MPI for Human Cognitive and Brain Sciences, Max Planck Society;

/persons/resource/persons20055

Turner,  Robert
Department Neurophysics, MPI for Human Cognitive and Brain Sciences, Max Planck Society;

/persons/resource/persons19656

Geyer,  Stefan
Department Neurophysics, MPI for Human Cognitive and Brain Sciences, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Es sind keine Externen Ressourcen verfügbar
Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Stahl, B., Kotz, S. A., Henseler, I., Turner, R., & Geyer, S. (2011). Rhythmus in Verkleidung: Warum melodische Intonation wohl nicht der Schlüssel zu nicht flüssiger Aphasie ist. Neurologie und Rehabilitation, 17(5-6), 268-268.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0014-6230-7
Zusammenfassung
Es ist keine Zusammenfassung verfügbar