English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Book

Mitgefühl: In Alltag und Forschung

MPS-Authors
/persons/resource/persons20000

Singer,  Tania
Department Social Neuroscience, MPI for Human Cognitive and Brain Sciences, Max Planck Society;

/persons/resource/persons22833

Bolz,  Matthias
Department Social Neuroscience, MPI for Human Cognitive and Brain Sciences, Max Planck Society;

Locator
Fulltext (public)
There are no public fulltexts available
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Singer, T., & Bolz, M. (Eds.). (2013). Mitgefühl: In Alltag und Forschung. Leipzig: Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0014-F395-4
Abstract
Das Buch beschreibt verschiedene Mitgefühlspraktiken aus unterschiedlichsten Perspektiven wie zum Beispiel Erfahrungen in Schulen, in der Psychotherapie, im Coaching oder im Pflegebereich. Es werden zugrunde liegende theoretische Ansätze u.a. aus dem Buddhismus, der Psychologie oder aus evolutionärer Sicht vorgestellt. Die neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse werden präsentiert und säkulare Trainingsprogramme von Mitgefühl dargestellt. Der Ausgangspunkt für dieses Buch war der Workshop „How to train Compassion“ , der im Juli 2011 im Studio des weltbekannten Künstlers Olafur Eliasson in Berlin stattfand - organisiert von der Abteilung Soziale Neurowissenschaft des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften unter der Leitung von Prof. Dr. Tania Singer. Forscher, Psychotherapeuten, buddhistische Mönche und Künstler kamen damals zusammen, um Mitgefühlstraining in all seiner Relevanz für unsere heutige Zeit und in verschiedensten Bereichen zu diskutieren. Am Ende diese inspirierenden Workshops entwickelte sich der Wunsch aller Beteiligten, dieses zusammengetragene Wissen für die Öffentlichkeit frei verfügbar zu machen. Das eBook beinhaltet nicht nur diverse Kapitel geschrieben von den Teilnehmern, sondern auch viele Videos der Autoren, Soundcollagen von Nathalie Singer und künstlerische Fotos von Olafur Eliasson.