English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Orthophoshpate im Dreistoffsystem Al2O3P2O5H2O

MPS-Authors
There are no MPG-Authors available
Locator
There are no locators available
Fulltext (public)
There are no public fulltexts available
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Kniep, R. (1986). Orthophoshpate im Dreistoffsystem Al2O3P2O5H2O. Angewandte Chemie, 98(6), 520-529. doi:10.1002/ange.19860980606.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0019-B5E5-A
Abstract
Orthophosphate des Aluminiums sind beispielsweise als keramische Binder, beim Korrosionsschutz, für Katalysereaktionen und in der Medizin von Bedeutung und wurden daher bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts untersucht. Chemische Probleme in diesem wäßrigen Dreistoffsystem ergeben sich in erster Linie aus der ausgeprägten Tendenz zur Bildung polymerer Aluminiumorthophosphat-Komplexe in Lösung, wodurch Gleichgewichtseinstellungen erschwert werden und Kristallisation von einphasigen Produkten die Ausnahme ist. Da nun die Kristallstrukturen einer größeren Zahl von Aluminiumorthophosphaten (auch Mineralen) bekannt sind, ist eine systematische Behandlung dieser Verbindungsklasse und der Bildungsbedingungen möglich.