English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Ca3AuN: ein Calciumauridsubnitrid

MPS-Authors
There are no MPG-Authors available
Locator
There are no locators available
Fulltext (public)
There are no public fulltexts available
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Jäger, J., Stahl, D., Schmidt, P. C., & Kniep, R. (1993). Ca3AuN: ein Calciumauridsubnitrid. Angewandte Chemie, 105(5), 738-739. doi:10.1002/ange.19931050512.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0019-B908-D
Abstract
Ein neues Aurid mit metallischem Charakter ist Ca3AuN, das in der kubischen Perowskit-struktur kristallisiert. Stickstoff ist oktaedrisch von Calcium umgeben, und Calcium und Gold bilden zusammen eine kubisch flächenzentrierte Anordnung (Bild rechts). Die Formel Ca3Au−N3− · 2e− wird durch das Ergebnis von Bandstrukturrechnungen bestätigt.