Deutsch
 
Benutzerhandbuch Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Beitrag in Sammelwerk

Die Finanzierung von Innovationsprojekten

MPG-Autoren
Es sind keine MPG-Autoren in der Publikation vorhanden
Externe Ressourcen
Es sind keine Externen Ressourcen verfügbar
Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Harhoff, D. (1998). Die Finanzierung von Innovationsprojekten. In N. Franke, & C.-F.-v. Braun (Eds.), Innovationsforschung und Technologiemanagement. Konzepte, Strategien, Fallbeispiele (pp. 233-248). Berlin: Springer.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0019-BB54-4
Zusammenfassung
Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland spielt die Fremdfinanzierung durch Banken eine besonders große Rolle. Allerdings stellen Kredite nur für Investitionsprojekte die bevorzugte Finanzierungsquelle dar, während Innovationen hauptsächlich aus dem Innenfinanzierungsspielraum finanziert werden. Die Bevorzugung interner Finanzierungsquellen wird u. U. durch Informationsasymmetrien hervorgerufen, die eine Fremdfinanzierung insbesondere für kleine und junge Unternehmen prohibitiv teuer machen. Dieser Artikel stellt bisherige Ergebnisse zur Frage von Finanzierungsrestriktionen in einer Literaturübersicht dar und nutzt dann Daten aus einer jüngst abgeschlossenen Unternehmensbefragung, um spezifische Fragen zu beleuchten. Die Datenanalyse zeigt, daß kleine und relativ junge Unternehmen besonders häufig angeben, daß mangelnder Zugang zu zusätzlichem Eigen- und Fremdkapital die Durchführung von Investitionen und Innovationen behindert. Vertrauen und eine relativ lange Geschäftsbeziehung zwischen der wichtigsten Bank und dem Unternehmen sowie eine Konzentration der Fremdkapitalaufnahme auf relativ wenige Banken verbessern die Verfügbarkeit von Fremdkapital. Kleine und junge Unternehmen sehen sich allerdings generell benachteiligt. Ein Gedankenexperiment deutet allerdings auch darauf hin, daß Manager und Eigentümer eine Fremdfinanzierung häufig nicht zur Finanzierung von Projekten heranziehen würden, um nicht in ihrer Entscheidungsfreiheit eingeschränkt zu sein.
For small and medium-sized enterprises (SMEs) in Germany, debt finance supplied by banks assumes a particularly prominent role. Yet, loans are the preferred source of finance for investment only, while innovation projects are typically financed out of cash flow. This preference for internal finance is presumably caused by information asymmetries which make external finance prohibitively expensive for small and young firms. This article summarizes prior studies on the incidence of financing constraints and uses recently collected firm-level data to explore particular issues. The data analysis demonstrates that small and relatively young enterprises are particularly likely to indicate that lack of new equity or debt finance is an impediment to investment and innovation activities. Trust between bank and firm, a relatively long duration of the lending relationship, and limiting the borrowing relationships to just a few creditors tend to improve financing conditions. Data from a thought experiment suggest that managers and owners will frequently not use external finance (even if available), since the involvement of banks would limit some form of dependence.