English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Book Chapter

Klimawandel und Nachhaltigkeit. Strategische Frames von Unternehmen, politischen Akteuren und zivilgesellschaftlichen Organisationen

MPS-Authors
There are no MPG-Authors available
External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Schlichting, I., & Schmidt, A. (2013). Klimawandel und Nachhaltigkeit. Strategische Frames von Unternehmen, politischen Akteuren und zivilgesellschaftlichen Organisationen. In M. Nielsen, I. Rittenhofer, M. Grove Ditlevsen, S. Esmann Andersen, & I. Pollach (Eds.), Nachhaltigkeit in der Wirtschaftskommunikation (pp. 109-133 ). Wiesbaden: Springer VS.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-001A-0403-B
Abstract
Der Klimawandel hat als Nachhaltigkeitsproblem seit mehr als zwei Jahrzehnten einen festen Platz auf der internationalen gesellschaftlichen Agenda und stellt damit auch Unternehmen vor neue Herausforderungen. Diese reagieren unter anderem kommunikativ – indem sie versuchen, die gesellschaftliche Debatte über das Problem und seine Lösung mitzugestalten. Auf Basis eines strukturierten Literaturüberblicks arbeiten wir vier dominante Frames heraus, die Unternehmen und andere gesellschaftliche Akteure in der Klimadebatte einsetzen. Diese zeichnen sich jeweils durch eine spezifische Sichtweise auf das Klimaproblem und das Ziel der nachhaltigen Entwicklung aus. Insbesondere gewichten und hierarchisieren die Verfechter der verschiedenen Frames die Nachhaltigkeitsdimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales unterschiedlich, begründen dies durch verschiedene Leitwerte und leiten daraus sehr unterschiedliche klimapolitische Handlungsempfehlungen ab.