English
 
Help Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Magazine Article

Illegale Märkte: Ein neues Forschungsfeld der Wirtschaftssoziologie

MPS-Authors
/persons/resource/persons41135

Beckert,  Jens
Soziologie des Marktes, MPI for the Study of Societies, Max Planck Society;

Fulltext (restricted access)
There are currently no full texts shared for your IP range.
Fulltext (public)

mpifg_nl14_1.pdf
(Any fulltext), 4MB

Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Beckert, J. (2014). Illegale Märkte: Ein neues Forschungsfeld der Wirtschaftssoziologie. Gesellschaftsforschung, (1), 8-12.


Cite as: https://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-001A-18F3-D
Abstract
Marktakteure halten sich an Recht und Gesetz – oftmals setzt dies die neuere marktsoziologische Forschung stillschweigend voraus. Ob Geschäfte dabei mit Lebensmitteln oder Wein gemacht werden, mit Diamanten oder Kunst, mit Markenkleidung oder Finanzdienstleistungen ist zunächst einmal nebensächlich. Doch diese Annahme ist ein Trugschluss: Nicht nur der Handel mit Kinderpornografie, Drogen oder Organen ist kriminell, auf vielen legalen Märkten gibt es darüber hinaus auch illegale Handlungen, zum Beispiel das Feilbieten gefälschter Kunst oder imitierter Markenartikel. Eine Forschergruppe am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung untersucht illegale Handlungen auf Märkten.