English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

N-Oxyde und N.N′-Dioxyde tertiärer Amine

MPS-Authors
/persons/resource/persons197067

Jerchel,  Dietrich
Max Planck Institute for Medical Research, Max Planck Society;

Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Jerchel, D., & Jung, G. (1952). N-Oxyde und N.N′-Dioxyde tertiärer Amine. Chemische Berichte, 85(12), 1130-1138. doi:10.1002/cber.19520851207.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002B-01E2-A
Abstract
Eine Reihe von N‐Oxyden mit jeweils einem langkettigen n‐Alkyl‐Rest sowie von N.N′‐Dioxyden mit verschieden langen Methylen‐gruppen‐Ketten zwischen den Stickstoffatomen wurde dargestellt. Unter den N‐Oxyden befinden sich Verbindungen, die das Wachstum von Staphylokokken in gleicher Größenordnung wie eine ihnen entsprechende Invertseife hemmen. Auch in bezug auf eiweißfällende Wirkung besteht Analogie zwischen langkettigem N‐Oxyd und Invertseife. N.N′‐Dioxyde mit 10 und 12 CH2‐Gruppen zwischen den N‐Atomen zeigten keine zeigten keine curareähnliche Wirkung.