Deutsch
 
Benutzerhandbuch Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Zeitschriftenartikel

Synthese der 2-Acetamino-lactose

MPG-Autoren
/persons/resource/persons196892

Kuhn,  Richard
Max Planck Institute for Medical Research, Max Planck Society;

Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Kuhn, R., & Kirschenlohr, W. (1954). Synthese der 2-Acetamino-lactose. Chemische Berichte, 87(10), 1547-1552. Retrieved from http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/cber.19540871025/full.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002B-A6F3-1
Zusammenfassung
Durch katalytische Hydrierung von Lactosazon erhält man nebeneinander Lactosamin (2-Desoxy-2-amino-lactose) und Isolactosamin (1-Desoxy-1-amino-lactulose). Nach Peracetylierung und anschließender Ammonolyse wurden N-Acetyl-lactosamin (2-Acetamino-lactose) und N-Acetyl isolactosamin (1 Acetamino-lactulose) chromatographisch getrennt. Die so synthetisch gewonnene 2-Acetamino-lactose ist in allen Eigenschaften identisch mit dem durch partielle Hydrolyse von Blutgruppen-Substanzen erhaltener Disaccharid.