Deutsch
 
Benutzerhandbuch Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Beitrag in Sammelwerk

Spielarten des Kapitalismus

MPG-Autoren
/persons/resource/persons41207

Höpner,  Martin
Politische Ökonomie der europäischen Integration, MPI for the Study of Societies, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Höpner, M. (2015). Spielarten des Kapitalismus. In G. Wenzelburger, & R. Zohlnhöfer (Eds.), Handbuch Policy-Forschung (pp. 173-197). Wiesbaden: Springer. doi:10.1007/978-3-658-01968-6_7.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002C-2828-0
Zusammenfassung
Der Beitrag stellt „Spielarten des Kapitalismus“ (engl.: varieties of capitalism) als in der Policy-Forschung einsetzbaren Theorieansatz vor. Der Theorieansatz wird in fünf Schritten vorgestellt. Dabei handelt es sich um die Unternehmenszentrierung, um die Koordination in institutionellen Sphären, um das Konzept der institutionellen Komplementarität, um die Unterscheidung nationaler Spielarten des Kapitalismus und um die Folgen für wirtschaftliche Effizienz und institutionellen Wandel. Zudem wird die Eignung des Theorieansatzes für die Policy-Forschung anhand von drei Beispielen vorgeführt: anhand der Debatten um Liberalisierungspolitik in Deutschland, um arbeitgeberzentrierte Erklärungen von Sozialpolitik und um die Globale Finanzkrise. Der Beitrag schließt mit einem Plädoyer für distinkte, schlanke Theoriekörper.