Deutsch
 
Benutzerhandbuch Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Vortrag

Hat die Eurozone ein Deutschland-Problem?

MPG-Autoren
Es sind keine MPG-Autoren in der Publikation vorhanden
Externe Ressourcen

https://vimeo.com/177675633
(Ergänzendes Material)

Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)

mpifg_Till van Treeck_v16_0712.mp4
(Ergänzendes Material), 117MB

Zitation

van Treeck, T. (2016). Hat die Eurozone ein Deutschland-Problem?. Talk presented at Öffentlicher Vortrag am MPIfG. Köln. 2016-07-12.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002C-AE03-3
Zusammenfassung
Im Vortrag wird zunächst erörtert, inwieweit sich die gesellschaftliche Debatte um die Ursachen und Bewältigungsstrategien in der Eurokrise in Deutschland von der internationalen Debatte abgekoppelt hat. Hierin zeigt sich nicht zuletzt die vergleichsweise einseitige Ausrichtung der deutschen Wirtschaftswissenschaften. In diesem Zusammenhang werden die gesamtwirtschaftlichen Hintergründe des deutschen Exportüberschussmodells diskutiert, welches in der internationalen Debatte als eine wichtige Ursache für die makroökonomische Instabilität in Europa angesehen wird. Das deutsche Exportüberschussmodell wird im Kontext der wirtschaftswissenschaftlichen Diskussion um die so genannten globalen Ungleichgewichte und um den Zusammenhang zwischen Einkommensverteilung und gesamtwirtschaftlicher Instabilität beleuchtet. Till van Treeck ist Professor für Sozialökonomie an der Universität Duisburg-Essen. Seine Forschungsinteressen sind Einkommensverteilung aus makroökonomischer Perspektive, deutsche und europäische Wirtschaftspolitik und ökonomische Bildung. Till van Treeck ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied im Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW) in Düsseldorf und Senior Research Fellow am Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK). Er studierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaften am IEP Lille, an der WWU Münster und an der Leeds University Business School. Zwischen 2009 und 2012 war er Referatsleiter für Allgemeine Wirtschaftspolitik am IMK.