English
 
Help Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Über ionare, magnetisch dekompensierte Molekelverbindungen

MPS-Authors
/persons/resource/persons197073

Kainer,  Helmuth
Max Planck Institute for Medical Research, Max Planck Society;

/persons/resource/persons204073

Überle,  Adolf
Max Planck Institute for Medical Research, Max Planck Society;

Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Kainer, H., & Überle, A. (1955). Über ionare, magnetisch dekompensierte Molekelverbindungen. Chemische Berichte, 88(8), 1147-1157. doi:10.1002/cber.19550880803.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002C-E5F1-A
Abstract
Es wird über magnetische und optische Untersuchungen an Molekelverbindungen von Chinonen und aromatischen Diaminen berichtet. Die mit der magnetischen Waage gefundenen Susceptibilitäten stimmen mit den Ergebnissen, zu denen die Messung der paramagnetischen Resonanz geführt hatte, überein. Die 1:1-Verbindung aus Tetramethyl-p-phenylendiamin und Tetrabrom-o-chinon zeigt 40% des Paramagnetismus, der sich für den Grenzfall einer völlig ionaren Struktur A⊖D⊕ mit magnetischer Dekompensation von 2 Elektronen berechnet. Die Absorptionsspektren werden im Lichte der Theorie von R. S. Mulliken erörtert.