English
 
Help Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Über Peptidsynthesen, XL Synthese des Glutathions unter Verwendung des Diäthoxycarbonyläthyl(Dce)-Rests als Schwefel-Schutzgruppe

MPS-Authors
/persons/resource/persons197838

Wieland,  Theodor
Max Planck Institute for Medical Research, Max Planck Society;

/persons/resource/persons206042

Sieber,  Axel
Max Planck Institute for Medical Research, Max Planck Society;

Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Wieland, T., & Sieber, A. (1969). Über Peptidsynthesen, XL Synthese des Glutathions unter Verwendung des Diäthoxycarbonyläthyl(Dce)-Rests als Schwefel-Schutzgruppe. Liebigs Annalen der Chemie, 727(1), 121-124. doi:10.1002/jlac.19697270114.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002D-775A-2
Abstract
Um die Brauchbarkeit der neuen Diäthoxycarbonyläthyl(Dce)-Gruppe als Schutz des Cysteinschwefels bei Peptidsynthesen zu erproben, wurde Glutathion (8) auf einem üblichen Weg, aber aus S-Dce-Cystein (1) nach alkalischer Entfernung aller Schutzreste mit 33% Ausbeute (bezogen auf die Boc-Verbindung 2) als Hg-Salz isoliert. - Bei der Abspaltung der Benzyloxycarbonyl-Gruppe mit HBr/Eisessig bleibt die Dce-Gruppe unverändert.