Deutsch
 
Benutzerhandbuch Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Zeitschriftenartikel

Einfluß der Distanz des Prolincarbonyls vom β- und γ-Kohlenstoff auf die Lage der 13C-NMR-Signale

MPG-Autoren
/persons/resource/persons197838

Wieland,  Theodor
Max Planck Institute for Medical Research, Max Planck Society;

Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Siemion, I. Z., Wieland, T., & Pook, K.-H. (1975). Einfluß der Distanz des Prolincarbonyls vom β- und γ-Kohlenstoff auf die Lage der 13C-NMR-Signale. Angewandte Chemie, 87(19), 712-714. doi:10.1002/ange.19750871911.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002D-FE05-5
Zusammenfassung
Aussagen zur räumlichen Struktur des Prolins in Peptiden lassen sich durch 13C-NMR-Spektroskopie gewinnen. Jetzt wurde eine Beziehung gefunden, mit der die Größe des Diederwinkels ψ aus der Lage der β-C- und γ-C-Signale abgeleitet werden kann.