English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Conference Paper

Das deutsche Embryonenschutzgesetz im Rechtsvergleich

MPS-Authors
/persons/resource/persons212224

Koch,  Hans-Georg
Expert Opinion Section, Max Planck Institute for Foreign and International Criminal Law, Max Planck Society;
Criminal Law, Max Planck Institute for Foreign and International Criminal Law, Max Planck Society;
Section Law and Medicine / Life Sciences, Max Planck Institute for Foreign and International Criminal Law, Max Planck Society;

External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Koch, H.-G. (2007). Das deutsche Embryonenschutzgesetz im Rechtsvergleich.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002E-4863-3
Abstract
Der Beitrag greift die unterschiedlichen rechtlichen Rahmenbedingungen für die Fortpflanzungsmedizin selbst in benachbarten Ländern auf und beschäftigt sich mit der Grundsatzfrage nach dem Verständnis dessen, was den Embryo im Rechtssinne zu einem solchen macht bzw. welche Bedeutung das eine oder andere Verständnis vom Begriff des Embryos zur Folge hat. Sodann werden die Möglichkeiten einer internationalen Rechtsangleichung erörtert. Den Schluss bilden einige Überlegungen dazu, wie der Gesetzgeber auf nationaler Ebene mit jenen Themenfeldern umgehen sollte, in denen eine internationale Rechtsharmonisierung in absehbarer Zukunft nicht erwartet werden kann.