English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Book

Die Strafzumessung in Deutschland und Korea im Vergleich, insbesondere in Bezug auf die relevanten Strafzumessungstatsachen in § 46 Abs. 2 dStGB und § 51 korStGB : Strafzumessung in Deutschland und Korea im Vergleich

MPS-Authors
/persons/resource/persons212207

Jeung,  Chel-Ho
Criminology, Max Planck Institute for Foreign and International Criminal Law, Max Planck Society;

External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)

K_111_Inhaltsverzeichnis.pdf
(Supplementary material), 153KB

Citation

Jeung, C.-H. (2004). Die Strafzumessung in Deutschland und Korea im Vergleich, insbesondere in Bezug auf die relevanten Strafzumessungstatsachen in § 46 Abs. 2 dStGB und § 51 korStGB: Strafzumessung in Deutschland und Korea im Vergleich. Freiburg i. Br.: edition iuscrim.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002E-4D87-2
Abstract
Die rechtsvergleichende Arbeit behandelt die Regelungen der Strafzumessung in Deutschland und Korea, wobei die Betonung auf der Situation in Deutschland liegt. Auf den ersten Teil, der die wichtigsten theoretischen Grundlagen der Strafzumessung erörtert, folgt der zweite und eigentliche Hauptteil: die Darstellung und Diskussion der derzeit in Deutschland und Korea gesetzlich implementierten Strafzumessungsgrundsätze und deren Anwendung in der täglichen Rechtsprechungspraxis. In einem vergleichenden Abschnitt werden sodann die wesentlichen Gesichtspunkte zusammengefasst. Als Erkenntnis wird dabei auf vielgestaltige Parallelen in den nationalen Strafzumessungsmodellen hingewiesen, die sich ungeachtet beachtlicher Unterschiede in den positivrechtlichen Grundlagen feststellen lassen.