English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Book

Das dänische Strafgesetz – Straffeloven : vom 15. April 1930 - nach dem Stand vom 1. Juli 2001

MPS-Authors
/persons/resource/persons212139

Cornils,  Karin
Section Nordic Countries, Max Planck Institute for Foreign and International Criminal Law, Max Planck Society;
Criminal Law, Max Planck Institute for Foreign and International Criminal Law, Max Planck Society;

External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)

G_107_Inhaltsverzeichnis.pdf
(Supplementary material), 53KB

Citation

Cornils, K. (2001). Das dänische Strafgesetz – Straffeloven: vom 15. April 1930 - nach dem Stand vom 1. Juli 2001 (2., aktualisierte Aufl.). Freiburg i. Br.: edition iuscrim.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002E-4DBD-A
Abstract
Das geltende dänische Strafgesetz vom 15. April 1930 trat am 1. Januar 1933 in Kraft. Bis zum Stand vom 1. Juli 2001, den die vorliegende Übersetzung wiedergibt, sind 80 Änderungsgesetze erlassen worden. Der Anwendungsbereich des Strafgesetzes erstreckt sich auf Dänemark sowie auf die Färöer, die seit 1948 ein autonomes Gebiet unter dänischer Krone bilden. Änderungsgesetze werden für diesen Landesteil jeweils gesondert in Kraft gesetzt; dabei sind nicht sämtliche Änderungsgesetze übernommen worden. Auf Grönland, das 1979 ebenfalls als gleichberechtigter Teil Dänemarks die innere Selbständigkeit erlangt hat, gilt ein eigenes Kriminalgesetz vom 5. März 1954 mit späteren Änderungen.