English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Talk

Staatsschuldenkrise und Finanzialisierung in Südeuropa

MPS-Authors
There are no MPG-Authors available
Locator

https://vimeo.com/228950623
(Supplementary material)

Fulltext (public)
There are no public fulltexts available
Supplementary Material (public)

Alexander Nützenadel_v17_2007.mp4
(Supplementary material), 104MB

Citation

Nützenadel, A. (2017). Staatsschuldenkrise und Finanzialisierung in Südeuropa. Talk presented at Öffentlicher Vortrag am MPIfG. Köln. 2017-07-20.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0001-2E91-8
Abstract
Südeuropa steht im Mittelpunkt der gegenwärtigen Schuldenkrise. Die hohe Verschuldung privater und öffentlicher Haushalte ist jedoch historisch keineswegs neu. Sie ist das Ergebnis eines langfristigen Prozesses, der weit zurückreicht. Der Vortrag betrachtet zunächst die unterschiedlichen historischen Wege in die Staatsverschuldung. In einem zweiten Schritt legt er dar, dass die Staatsschuldenproblematik eng mit der Entstehung des Finanzsektors verbunden war. Der Staat besaß in Südeuropa ein großes Interesse an der „Finanzialisierung“, weil er nur auf diesem Wege seine hohen Ausgaben bestreiten konnte. Dadurch wurden jedoch neue Probleme geschaffen, welche die aktuelle Krise verschärfen. Die historische Betrachtung zeigt, dass die Auswege aus der gegenwärtigen Krise weitaus schwieriger und langwieriger sind als häufig vermutet.