English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Talk

"Und wenn wir einfach zur Arbeit fliegen?": Neue Technologien für persönliche Lufttransportsysteme

MPS-Authors
/persons/resource/persons83839

Bülthoff,  HH
Project group: Cybernetics Approach to Perception & Action, Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society;
Department Human Perception, Cognition and Action, Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society;
Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society;

External Ressource

Link
(Any fulltext)

Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Bülthoff, H. (2016). "Und wenn wir einfach zur Arbeit fliegen?": Neue Technologien für persönliche Lufttransportsysteme. Talk presented at Science Pub Tübingen. Tübingen, Germany.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0000-7D30-E
Abstract
Ein alltägliches Szenario: Stau auf den Autobahnen, die Hauptverkehrsstraßen der Städte sind verstopft, Züge und Busse sind hoffnungslos überfüllt. Der Pendlerverkehr ist längst an seine Grenzen gestoßen und der Ausbau des bestehenden Verkehrsnetzes kann nur noch bedingt Abhilfe schaffen, denn vielerorts fehlt es schlicht an dem benötigten Platz für neue Straßen. Doch wie sieht die Alternative aus, um den drohenden Verkehrsinfarkt zu vermeiden? Ganz einfach: Der Individualverkehr hebt ab in die dritte Dimension! Diese Vision haben Wissenschaftler rund um Prof. Heinrich Bülthoff im EU-Projekt myCopter verfolgt und sie etwas mehr Wirklichkeit werden lassen. Schwerpunkt des Projekts war es, die technischen und gesellschaftlichen Bedingungen zu klären, unter denen fliegende Autos zu einem von der Gesellschaft akzeptierten und brauchbaren Verkehrsmittel werden könnten. Der Vortrag gibt Einblick in das Projekt und zeigt einige der Ergebnisse auf. Dazu gehört unter anderem die Entwicklung von Automatisierungstechnologien für Formationsflüge, für die Routenplanung und für das kollisionsfreie Navigieren. Ergänzend wurden Untersuchungen zur menschlichen Fähigkeit, Flugobjekte zu steuern, durchgeführt, die letztlich in einem benutzerfreundlichen Interface-Design resultierten. Die im Projekt erfolgte Modellierung der Flugdynamik eines fliegenden Autos findet schon jetzt Anwendung bei der Steuerung unbemannter Flugobjekte und wird in Bewegungssimulatoren eingesetzt.