English
 
Help Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Wie das Gedächtnis im Schlaf aufgebaut wird - Forschungsbericht 2013 Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik

MPS-Authors
/persons/resource/persons83895

Eschenko,  O
Department Physiology of Cognitive Processes, Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society;
Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society;

External Resource
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Eschenko, O. (2013). Wie das Gedächtnis im Schlaf aufgebaut wird - Forschungsbericht 2013 Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik. Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft, 2013, 1-5.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0001-4DAD-7
Abstract
Eine neue Messmethode ermöglicht Einblicke in die umfassende Netzwerktätigkeit des Gehirns. Die Methode basiert auf der Kombination von elektrophysiologischen Ableitungen mit Multikontakt-Elektroden und der funktionellen Magnetresonanztomografie (fMRT) des ganzen Gehirns. Damit konnten nun die Hirnareale identifiziert werden, die in Abhängigkeit von episodischen gedächtnisbezogenen Ereignissen im Hippocampus, den sogenannten Ripples, ihre Aktivität immer wieder erhöhen oder vermindern. Die Erkenntnisse ermöglichen fortan neue Einblicke in die Mechanismen der Gedächtniskonsolidierung.