English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Integrativer Naturschutz aus Sicht der Geobotanik und Ökologie

MPS-Authors
/persons/resource/persons62549

Schulze,  Ernst Detlef
Emeritus Group, Prof. E.-D. Schulze, Max Planck Institute for Biogeochemistry, Max Planck Society;

Locator
There are no locators available
Fulltext (public)
There are no public fulltexts available
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Schulze, E. D., Müller-Kroehling, S., Görner, M., & Walentowski, H. (2018). Integrativer Naturschutz aus Sicht der Geobotanik und Ökologie. AFZ, der Wald, 3, 30-33.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0001-D85F-2
Abstract
Die Geobotanik beschäftigt sich mit den Veränderungen der Vegetation auf regionaler und globaler Ebene und auf historischen bis geologischen Zeithorizonten. Im Folgenden soll der Versuch unternommen werden, die Artenvielfalt Mitteleuropas, mit Fokus auf Pflanzen, in einen geografischen Rahmen zu stellen, um daraus für den Artenschutz in der Gegenwart zu lernen. Integrativer Naturschutz, in dem Schutzbestrebungen des Naturschutzes mit Interessen wirtschaftlicher Nutzung verbunden werden, ist die vielleicht wichtigste Möglichkeit, Artenvielfalt auf großer Fläche zu erhalten.