English
 
Help Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Thiomargarita namibiensis: Ein Gigant mit langem Atem

MPS-Authors
/persons/resource/persons210770

Schulz-Vogt,  Heide
Ecophysiology Group, Max Planck Institute for Marine Microbiology, Max Planck Society;

External Resource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Schulz-Vogt, H., & Riechmann, D. (2000). Thiomargarita namibiensis: Ein Gigant mit langem Atem. Biospektrum, 6, 116-117.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0004-65E4-9
Abstract
In den Sedimenten vor der Afrikani- schen Westküste wurde im April 1997 der bisher größte Prokaryont, Thiomargarita na- mibiensis , gefunden [1]. Diese Entdeckung lenkte viel Aufmerksamkeit auf eine seit über 100 Jahren bekannte Gruppe von Bak- terien, die farblosen Schwefelbakterien. Sie sind mikroskopisch an ihren zahlreichen Schwefeleinschlüssen zu erkennen. Jede Gattung zeichnet sich durch eine charakte- ristische Morphologie aus, und einige farb- lose Schwefelbakterien können in so großen Formen vorkommen, daß sie mit dem blo- ßen Auge leicht zu erkennen sind.