English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Poster

Was wissen Kinder und Erwachsene über die Dauer des freien Falls?

MPS-Authors

von der Ruhr,  J
Friedrich Miescher Laboratory, Max Planck Society;

/persons/resource/persons83985

Huber,  S
Friedrich Miescher Laboratory, Max Planck Society;

Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

von der Ruhr, J., & Huber, S. (2002). Was wissen Kinder und Erwachsene über die Dauer des freien Falls?. Poster presented at 44. Tagung Experimentell Arbeitender Psychologen (TeaP 2002), Chemnitz, Germany.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0005-9D9E-9
Abstract
In der vorliegenden Studie untersuchten wir, welches Wissen Kinder und Erwachsene über die Flugdauer (die einzig von der Abwurfhöhe abhängt) eines horizontal geworfenen Objektes haben. Neben dem konzeptuellen Wissen interessierte uns, inwieweit die Flugdauer über die Vorstellung der Objektbewegung geschätzt werden kann. Blickbewegungsmessungen gaben Aufschluss über den Verlauf der vorgestellten Flugbahnen. Erwachsene, 11-jährige sowie 7- jährige Kinder sahen einen Ball auf einem Brett rollen (3D-Computergrafik) und dann hinter einer Abdeckung verschwinden. Abflughöhe und Zieldistanzen (und damit die horizontale Abfluggeschwindigkeit) wurden variiert. Die Probanden schätzten in einer Vorstellungsbedingung entweder den Zeitpunkt des Auftreffens per Tastendruck oder gaben ihr Urteil über die geschätzte Flugdauer nachträglich auf einer Zeitskala ab. Die Probanden aller Altersklassen schätzten in beiden Bedingungen die Flugdauern um so länger, je höher das Brett lag. Bei den 7- Jährigen zeigte sich zusätzlich ein Einfluss der Zielentfernung auf die Flugdauern, bei den Erwachsenen in ihren Urteilen zusätzlich einen Einfluss der Abwurfgeschwindigkeit.