English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Lebenselixier Tanz

MPS-Authors
/persons/resource/persons239107

Christensen,  Julia F.
Department of Language and Literature, Max Planck Institute for Empirical Aesthetics, Max Planck Society;

External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Christensen, J. F. (2020). Lebenselixier Tanz. Spektrum der Wissenschaft - Gehirn und Geist Psychologie, Hiernforschung, Medizin, (4), 12-21. Retrieved from www.spektrum.de/artikel/1704918.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0006-A8EC-3
Abstract
Wer sich im Rhythmus der Musik bewegt, stärkt nicht nur die körperliche Fitness, sondern auch die Psyche. Viele Menschen haben Angst, sich beim Tanzen vor anderen zu blamieren. Dabei ist uns das Rhythmusgefühl bereits in die Wiege gelegt. Sich im Takt der Musik zu bewegen, trägt zur Regeneration und Fitness von Körper und Psyche bei. So hebt es beispielsweise die Stimmung und hilft beim Stressabbau. Ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren ist für den Gesundheitseffekt verantwortlich: unter anderem die Musik, die Berührung sowie die körperliche Bewegung.