English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Die grüne Sahara

MPS-Authors
/persons/resource/persons37123

Claussen,  Martin
Director’s Research Group LES, The Land in the Earth System, MPI for Meteorology, Max Planck Society;

External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Claussen, M. (2020). Die grüne Sahara. Geographische Rundschau, 72(11), 34-39.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0007-7607-D
Abstract
Die Sahara, die größte Wüste der Welt, war während wärmerer und feuchterer Phasen der letzten Jahrhunderttausende deutlich grüner als heute. Diese Afrikanischen Feuchtphasen wurden durch Änderungen der Sonneneinstrahlung, die mit periodischen Schwankungen der Erdumlaufbahn einhergehen, angeregt und durch Wechselwirkungsprozesse zwischen Atmosphäre, Land und Ozean verstärkt. Der gegenwärtig steigende CO2-Gehalt der Atmosphäre könnte den Sahel und den Südrand der Sahara wieder grüner werden lassen. Jedoch wäre diese grüne Phase vermutlich nur von kurzer Dauer.