English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Potentialabhängige Morphologie von Kupferkatalysatoren während der Elektroreduktion von CO2, ermittelt durch In‐situ‐Rasterkraftmikroskopie

MPS-Authors
/persons/resource/persons22118

Simon,  Georg Hermann
Interface Science, Fritz Haber Institute, Max Planck Society;

/persons/resource/persons232530

Kley,  Christopher
Interface Science, Fritz Haber Institute, Max Planck Society;
Young Investigator Group Nanoscale Operando CO2 Photo-Electro- catalysis, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH;

/persons/resource/persons22020

Roldan Cuenya,  Beatriz
Interface Science, Fritz Haber Institute, Max Planck Society;

External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)

ange.202010449-1.pdf
(Publisher version), 3MB

Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Simon, G. H., Kley, C., & Roldan Cuenya, B. (2021). Potentialabhängige Morphologie von Kupferkatalysatoren während der Elektroreduktion von CO2, ermittelt durch In‐situ‐Rasterkraftmikroskopie. Angewandte Chemie, 133(5), 2591-2599. doi:10.1002/ange.202010449.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0007-7F6F-0
Abstract
Eine effiziente Charakterisierung der Katalysatoren im Realraum und unter realistischen Bedingungen der elektrochemischen CO2‐Reduktion (CO2RR) gelang durch elektrochemische AFM. Die Entwicklung von Strukturmerkmalen konnte von der Mikrometer‐ bis hin zur atomaren Skala aufgelöst werden. Auf einer Cu(100)‐Modelloberfläche treten während der CO2RR in 0,1 m KHCO3 ausgeprägte nanoskalige Oberflächenmorphologien auf, wobei sich granulare Strukturen potentialabhängig in glatt geschwungene Berg‐und‐Tal‐Oberflächen oder rechteckige Terrassenstrukturen umwandeln. Mit stärker negativem Potential steigt die Dichte der unterkoordinierten Cu‐Zentren während der CO2RR. Durch atomar aufgelöste In‐situ‐Bildgebung wird bei bestimmten kathodischen Potentialen spezifische Adsorption nachgewiesen, die die Katalysatorstruktur beeinflusst. Die Ergebnisse verdeutlichen die komplexen Abhängigkeiten zwischen Morphologie, Struktur, Defektdichte, angelegtem Potential und Elektrolyt bei Kupfer‐CO2RR‐Katalysatoren.