English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Über den Gehalt der Lehre

MPS-Authors
/persons/resource/persons212841

Pöhls,  Victoria
Department of Language and Literature, Max Planck Institute for Empirical Aesthetics, Max Planck Society;

Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Pöhls, V., & Schirrmacher, S. (2020). Über den Gehalt der Lehre. Undercurrents - Literatur lehren, 15, Retrieved from https://undercurrentsforum.com/index.php/undercurrents/article/view/122.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0007-8094-0
Abstract
Wo tauschen Studierende und Lehrende ernsthaft ihre Ansichten zu guter Lehre aus? In Evaluationen wohl kaum. Daher begegnen sich hier im dialogischen Schreiben ein Studierender und eine Lehrende: Was tun wir, wenn wir Literatur lehren und lernen? Und: Was sollten wir tun, damit Lehre emanzipieren kann? Sowohl Sein als auch Sollen werden inhaltlich gefüllt: Wir beschreiben Lehre wie sie ist, formulieren Erwartungen an Lernen und Lernatmosphäre und prüfen, ob Lehre sie erfüllen kann und sollte. Wir –das sind mehr als nur zwei Perspektiven einer Lehrenden und eines Studierenden. Überlegungen von Roland Barthes und Lichtenberg begleiten uns. Daraus entwickeln wir unsere Idee für eine emanzipierte literaturwissenschaftliche Lehre.