English
 
Help Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Zur Frage der Erholungsvorgänge bei Dauerbestrahlungen von Versuchstieren mit Röntgenstrahlen

MPS-Authors
/persons/resource/persons264137

Heuss,  Kurt
Radiation Biophysics Group, Max Planck Institute of Biophysics, Max Planck Society;

External Resource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Heuss, K. (1967). Zur Frage der Erholungsvorgänge bei Dauerbestrahlungen von Versuchstieren mit Röntgenstrahlen. Biophysik, 4(2), 146-154. doi:10.1007/BF01189265.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0008-F33A-5
Abstract
Mice were given long-term irradiations with X-rays during their whole lifespan (continuously resp. fractionated, 2.5 R per day). Life shortening was only dependent on the total accumulated dose, but not on fractionation schedule or instanteous dose rate. There are no indications of recovery processes. The higher dose needed in long-term irradiations for the same life shortening as in short-term irradiations, can be understood as resulting from the age dependency of specific life shortening. / Mit Röntgenstrahlen an Mäusen durchgeführte Dauerbestrahlungen (kontinuierlich und fraktioniert, 2,5 R/Tag) geben keine Hinweise auf Erholungsvorgänge. Die beobachtete Lebensverkürzung ist nur von der insgesamt akkumulierten Dosis abhängig, jedoch nicht vom Fraktionierungsschema und von der momentanen Dosisleistung. Die im Vergleich zu kurzzeitiger Bestrahlung bei Dauerbestrahlung zur Erzielung gleicher Lebensverkürzung notwendige höhere Dosis läßt sich aus der Altersabhängigkeit der spezifischen Lebensverkürzung erklären.