English
 
Help Privacy Policy Disclaimer
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Thesis

Implizites Sequenzlernen bei Morbus Parkinson

MPS-Authors
/persons/resource/persons20102

Werheid,  Katja
MPI of Cognitive Neuroscience (Leipzig, -2003), The Prior Institutes, MPI for Human Cognitive and Brain Sciences, Max Planck Society;

External Resource
No external resources are shared
Fulltext (public)

werheid.pdf
(Any fulltext), 988KB

Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Werheid, K. (2001). Implizites Sequenzlernen bei Morbus Parkinson. PhD Thesis, Max-Planck-Instiute of Cognitive Neuroscience, Leipzig.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0010-BC17-9
Abstract
In dieser Arbeit wurde implizites Sequenzlernen bei Morbus Parkinson untersucht. Hierzu wurden drei Experimente durchgeführt, in denen das Paradigma der Seriellen Reaktionszeitaufgabe verwendet wurde. Diese Aufgabe erlaubt die Quantifizierung impliziten Lernens durch den Vergleich der Reaktionszeiten bei der Bearbeitung regelhafter und zufälliger Ereignisfolgen.