English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Thesis

Messungen der atmosphärischen Radikale OH, HO2, RO2 sowie des Ultraspurengases H2SO4 - Weiterentwicklung, Kalibration und Einsatz einer hochempfindlichen massenspektrometrischen Analysemethode

MPS-Authors
/persons/resource/persons31123

Uecker,  Jens
Frank Arnold - Atmospheric Trace Gases and Ions, Research Groups, MPI for Nuclear Physics, Max Planck Society;

External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Uecker, J. (2002). Messungen der atmosphärischen Radikale OH, HO2, RO2 sowie des Ultraspurengases H2SO4 - Weiterentwicklung, Kalibration und Einsatz einer hochempfindlichen massenspektrometrischen Analysemethode. PhD Thesis, Heidelberg, Univ., Diss., 2002, Heidelberg.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0011-8404-7
Abstract
OH-, HO2- und RO2-Radikale spielen beim oxidativen Abbau von Schadstoffen in der Atmosphäre eine fundamentale Rolle. Bei diesen Oxidationsprozessen wird unter anderem auch gasförmige H2SO4 gebildet, die zur Partikelbildung einen wichtigen Beitrag leistet. Zur selektiven Messung dieser Substanzen wurde in der hier vorgelegten Arbeit eine hochemp ndliche massenspektrometrische Analysemethode aufgebaut und verwendet, die auf der chemischen Konversion obiger Radikale in H2SO4 sowie deren Nachweis via Ionenmolekulreaktionsmassenspektrometrie basiert. Ein Schwerpunkt dieser Arbeit lag bei der Weiterentwicklung, Automatisierung und Adaptierung dieses Instruments an die auf Feldmesskampagnen gegebenen Bedingungen. Neben Verbesserungen der Kalibrationsmethode wurden eine Reihe von diagnostischen Studien durchgeführt, um den Einfluss möglicher Querempfindlichkeiten zu untersuchen. Im Rahmen mehrerer Feldmesskampagnen erfolgten atmosphärische Messungen obiger Substanzen auf 2 europäischen Bergmessstationen in vorwiegend unbelasteten und photochemisch gealterten Luftmassen. Tagsüber wurden Maximalkonzentrationen von HO2 und RO2 von jeweils etwa 5 108cm ...