English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Thesis

Charakterisierung und Test eines H.E.S.S. Kameramodules

MPS-Authors
/persons/resource/persons30847

Neumann,  Axel
Division Prof. Dr. Werner Hofmann, MPI for Nuclear Physics, Max Planck Society;

External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)
There are no public fulltexts stored in PuRe
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Neumann, A. (2002). Charakterisierung und Test eines H.E.S.S. Kameramodules. Diploma Thesis, Univ. Heidelberg, Heidelberg.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0011-8428-8
Abstract
In Namibia entsteht zur Zeit das H.E.S.S.(High Energy Stereoscopic System)- Experiment, ein System aus vier stereoskopisch arbeitenden Cherenkovteleskopen Dieses Experiment soll im Energiebereich von 100 GeV bis 20 TeV um eine Grössen Ordnung sensitiver als die bisherigen Experimente kosmische gamma-Strahlung nachwei- Sen. Für die Teleskope wurde in Paris eine neue 960-Pixel-Kamera, welche aus 60 Modulen besteht, entwickelt. Ziel dieser Arbeit war es, ein Modul genau zu testen und zu charakterisieren. Dabei konnten Erkenntnisse gesammelt werden die für die Datenanalyse und die Detektorsimulation notwendig sind. Der dazu aufgebaute Teststand simuliert die Lichtbedingungen des Experiments. Damit konnte der lineare Arbeitsbereich bestimmt, die Funktion des Triggerkanals, die Datenqualität und die Ausleserate unter verschiedenen Bedingungen wie Temperaturänderung und Nacht- himmelleuchten getestet werden. Aufgetretene Abweichungen und Fehlfunktionen am Analogspeicher und der Photomultiplierelektronik wurden intensiv untersucht und konnten auf ihre Ursache hin eingegrenzt werden. Zusammenfassend erfüllt das getestete Modul die Anforderungen, die an eine Kamera für das H.E.S S -Experiment gestellt werden