Deutsch
 
Benutzerhandbuch Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Zeitschriftenartikel

Die Verantwortlichkeit der Suchmaschinenbetreiber nach dem Telemediengesetz

MPG-Autoren
/persons/resource/persons212336

Sieber,  Ulrich
Criminal Law, Max Planck Institute for Foreign and International Criminal Law, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Es sind keine Externen Ressourcen verfügbar
Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Sieber, U., & Liesching, M. (2007). Die Verantwortlichkeit der Suchmaschinenbetreiber nach dem Telemediengesetz. Multimedia und Recht, 10(8), 1-30.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002E-47E9-0
Zusammenfassung
Die gesetzlichen Regelungen der Providerhaftung für Teledienste und Mediendienste wurden in dem am 1.3.2007 in Kraft getretenen neuen Telemediengesetz (TMG) zusammengeführt. Trotz der zentralen Bedeutung von Suchmaschinen im Internet hat der Gesetzgeber auch bei dieser Gelegenheit davon abgesehen, besondere Verantwortlichkeitsprivilegierungen für Suchmaschinen zu normieren, während dies andere EU-Mitgliedstaaten bereits vor einiger Zeit getan haben. Vor dem Hintergrund der gemeinschaftsrechtlichen Vorgaben und der deutschen Gesetzesgeschichte wird im Rahmen des nachfolgenden Beitrags gezeigt, dass bei einer funktional-technisch differenzierenden Betrachtung auch ohne eine spezielle Normierung die „allgemeinen“ Haftungsbeschränkungen der §§ 8 bis 10 TMG direkt bzw. analog auf wesentliche Funktionen und Angebotsinhalte von Suchmaschinen Anwendung finden.