English
 
User Manual Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Stürmische Zeiten für die Klimaforschung: Neue globale sturmauflösende Klimamodelle

MPS-Authors
/persons/resource/persons59492

Hohenegger,  Cathy
Precipitating Convection, The Atmosphere in the Earth System, MPI for Meteorology, Max Planck Society;

External Ressource
No external resources are shared
Fulltext (public)

piuz.202001580.pdf
(Publisher version), 901KB

Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Hohenegger, C., & Klocke, D. (2020). Stürmische Zeiten für die Klimaforschung: Neue globale sturmauflösende Klimamodelle. Physik in unserer Zeit, 51, 228-235. doi:10.1002/piuz.202001580.


Cite as: http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0006-DC6E-8
Abstract
Globale numerische Klimamodelle, wie der Weltklimarat IPCC sie einsetzt, müssen bislang mit einem groben Gitter von etwa 150 km Maschenweite auskommen. Feinere Details der Topographie fallen dabei ebenso durch das Raster wie Konvektion, die etwa zu Sommergewittern führt. Fortschritte in der Leistungsfähigkeit von Computern und bessere Modelle ermöglichen nun viel feinere numerische Gitter im Bereich von Kilometern. Globale Klimamodelle können endlich Gewitter darstellen.